Abstract

In der Praxis konnen haufig Falle beobachtet werden, in welchen die Nach- kommenschaft mancher Sauen ein ausgepragt anamisches Blutbild aufweist, wahrend letzteres bei der Nachkommen anderer, auf ahnliche Weise gehaltener Sauen, normal ist. Kohler (1956) stellte eine gewissen Ausgeglichenheit im Rahmen einer Wurfes fest, wahrend unter verschiedenen Wiirfen grossere Unterschiede zu beobachten sind.

J. Gabris

Proceedings of the World Congress on Genetics Applied to Livestock Production, Volume 3, Madrid, Spain, 1121–1124, 1974
Download Full PDF BibTEX Citation Endnote Citation Search the Proceedings



Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License.