Abstract

Bei zytogenetischen Untersuchungen von Schafen im Raum Hessen, welche mit Unterstiitzung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) durchgefiihrt wurden, kam u. t. ein phanotypisch unauffalliger Schwarzkopfiger Fleischschaf- bock zur Auswertung. Durch das Auftreten eines submetazentrischen Autosoms fiel sein Karyotyp sofort bei der Auswertung der Metaphasenplatten auf. Der Karyotyp dieses Schwarzkopfigen Fleischschafbockes — im Vergleich zu einem dariiber angeordneten Karyotyp eines Normaltieres — ist aus Abbildung 1 zu ersehen. Die Nomenklatur der Chikagoer Klassifikation wurde hierfiir iiber- nommen.

B. Luft, R. Wassmuth

Proceedings of the World Congress on Genetics Applied to Livestock Production, Volume 3, Madrid, Spain, 153–158, 1974
Download Full PDF BibTEX Citation Endnote Citation Search the Proceedings



Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License.